Weltläden leisten Großes


Non-Profit-Geschäfte für Fairen Handel bei Ihnen vor Ort

In den rund 800 Weltläden in Deutschland gibt es ein attraktives, breit gefächertes Sortiment fair gehandelter Waren. Durch aktive Vermarktung erhöhen sie den Absatz dieser Produkte zum Nutzen der Produzent*innen. Insbesondere im Non-Food-Segment gelten sie bis heute als der entscheidende Distributionskanal für fair gehandelte Wohnaccessoires,  Taschen, Schmuck und Kinderspielzeug, um nur ein paar Schlagworte für das vielfältige abwechslungsreiche Warensortiment der Weltläden zu nennen.

Darüber hinaus leisten Weltläden und eine große Zahl von Aktionsgruppen noch viel mehr. Sie fördern über Informations- und Bildungsarbeit ein entwicklungspolitisches Bewusstsein. Sie thematisieren Fragen des Welthandels und andere relevante Inhalte wie z.B. Ernährungssicherheit und Klimawandel. Weltläden organisieren aber auch politische Aktionen oder beteiligen sich daran. Diese haben die Beeinflussung der öffentlichen Meinung, die Veränderung der politischen Rahmenbedingungen, die Mobilisierung kritischer KonsumentInnen und eine Veränderung des Konsumverhaltens zum Ziel. Die Aktionen beziehen sich z.B. auf bestimmte Produkte, die Bedingungen des Handels, die Verschuldung von sogenannten Entwicklungsländern oder auf Menschenrechtsverletzungen. 

Der Faire Handel bietet in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit ein attraktives Lernfeld, da hier globale Zusammenhänge zwischen dem Konsumalltag in Deutschland und dem Lebensumfeld von Menschen in Ländern des Südens aufgezeigt werden können. Er bietet eine konkrete, positive Handlungsmöglichkeit zu den globalen Herausforderungen an. Weltläden in Deutschland und Österreich sind europaweit an der Spitze. Sie bieten für die Idee des Fairen Handels ein solides Fundament. Zahlreiche ehrenamtliche MitarbeiterInnen sind über die Angestelltenstruktur hinaus in der Weltladenbewegung aktiv und machen sie dadurch zu einer der großen Bewegungen. Die Weltläden sind für das FAIR Handelshaus Bayern der wichtigste Vertriebsweg. Deshalb unterstützen wir die Weltläden über die Warenbelieferung hinaus mit Gründungsunterstützungen, Weiterbildungsangeboten, Kampagnenmaterial, Schulungen etc.

Zeit, Danke zu sagen!

Bei unserem "Tag der Ehrenamtlichen" nutzen wir die Gelegenheit, uns bei allen Weltläden und Aktionsgruppen für ihr unermüdliches Engagement zu bedanken. Freiwilligkeit und Ehrenamtlichkeit sind keineswegs selbstverständlich, doch in den Weltläden setzen sie eine Kraft in die Tat um, die den Fairen Handel immer weiter voranbringt.

Beim letzten Tag der Ehrenamtlichen am 3. März 2023 gab es, neben verschiedenen Ausstellern, eine große Wein- und Schokoladenverkostung und einen spannenden Vortrag über den Produzentenbesuch bei Swazi Candles. Zur Krönung gab es vor allem ein köstliches Danke-Buffet und Zeit für viele persönliche Gespräche.

Weltläden in Deutschland

Von Süd bis Nord, von West nach Ost - Weltläden gibt es überall in Deutschland!

Hier findet ihr einen Weltladen in eurer Nähe:

Weltladen-Finder des Weltladen-Dachverbands

Bildquelle: Eine Welt Netzwerk Bayern e.V.