Wer wir sind und was wir tun


„Gegenstand des Unternehmens ist der Vertrieb fair gehandelter Waren sowie der Vertrieb von Produkten aus sozial- und ökologisch verantwortlicher Produktion. Die Genossenschaft fördert die Vernetzung von Weltläden und leistet gesellschaftliche und entwicklungspolitische Bildungsarbeit. Sie will den Fairen Handel und seine Vertriebspartner stärken und seinen Marktanteil ausweiten.“

Genossenschaftssatzung
§2: Zweck und Gegenstand des Unternehmens

Das sind wir 

Fairness, Vielseitigkeit und ein stets hoher Anspruch: Seit 1984 steht das FAIR Handelshaus Bayern für den Vertrieb von Waren aus Fairem Handel und aus sozial- und ökologisch verantwortlicher Produktion, für die Weiterentwicklung von Weltläden sowie für gesellschaftliche und entwicklungspolitische Bildungsarbeit. 

Mehr zum Fairen Handel

Als erste und älteste Genossenschaft des Fairen Handels in Deutschland sind wir hierfür Vorreiter und bis heute hat sich daran aus gutem Grund nichts geändert. Denn unser Anspruch ist und bleibt, eine faire, alternative und demokratische Wirtschaftsform zu praktizieren. 

Mehr zu unserer Genossenschaft


Unsere Partner 

Neben namhaften und bedeutenden Importorganisationen sind in unserem Haus auf 1.000 qm Verkaufsfläche auch eine große Auswahl kleiner, gleichermaßen unterstützenswerter Lieferanten vertreten.

Seit unserer Gründung 1984 sind wir offizieller GEPA-Partner und als Regionales Fair Handelszentrum eng in den Weltläden- und Gruppen-Vertrieb des größten deutschen Fair-Handels-Importeurs eingebunden.

Einen deutschlandweiten Alleinvertrieb für Weltläden übernehmen wir für: Cards from Africa, Life Earth, Lemberona, Nepali Gardens, Pakka und Tama Cosmetics sowie für die swazischen Produzentenorganisationen Ngwenya Glass, Swazi Candles und Black Mamba Chillies.

Mehr zu unseren Partner und Lieferanten finden Sie auf der Seite Unsere Marken

Besonders stolz sind wir daher, mit dieser Bandbreite an Lieferanten und unseren kontinuierlichen Prüfungsverfahren, im Jahr 2017 als erstes Fair-Handels-Zentrum die Anerkennung des Weltladen Dachverbands erhalten zu haben.

Die Weltläden

Unsere Genossenschaft wurde vor fast 40 Jahren von Weltläden ins Leben gerufen, damit Weltläden leichter an ihre Waren kommen, sich vernetzen und so ihre transformatorische Aufgabe besser erfüllen können. Daher stehen Weltläden ganz selbstverständlich im Mittelpunkt unserer Arbeit. 

Mehr zu Weltläden

Seit 2012 haben wir zudem unseren Fokus erweitert: Um weitere Neugründungen zu ermöglichen und drohende Schließungen zu vermeiden, stehen wir gerne beratend und nunmehr auch Verantwortung übernehmend zur Verfügung. So ist unser Betrieb stetig auf mittlerweile 15 genossenschaftseigene Weltläden gewachsen. 

Mehr zu unseren Filialen


Das Ziel 

bleibt weiterhin, gemeinsam mehr zu bewegen und zahlreichen Kleinbäuer*innen, Kunsthandwerker*innen und ihren Kooperativen eine stabile Zukunft zu ermöglichen.

Die Bildmarke

in frischen Farben und modernem Design ist bewußt an der Form der Weltkugel angelehnt. Sie soll den Schwung der Weltladenbewegung und die Einzigartigkeit unserer Genossenschaft zum Ausdruck bringen. 

Das Goldstück im Zentrum symbolisiert den hohen Wert der Globalen Solidarität, für den wir und unseree Produkte einstehen.

Unser Claim

steht für unser Angebot. Über 60 Lieferanten prägen unser Sortiment und die Genossenschaft bietet so die Möglichkeit, aus einer großen Brandbreite an Produkten wählen zu können.

Dabei ist es uns besonders wichtig, auch kleineren Importorganisationen eine Plattform zu bieten und gleichzeitig das große Angebot etablierter Importeure beizubehalten.

"Vielfalt aus einer Hand" bringt also auf den Punkt, was wir als Großhändler für Weltläden, Firmen und Endverbraucher*innen bieten. Bei der heutigen Vielzahl an Fair-Handels-Anbietern ein absolutes Alleinstellungsmerkmal.